DIN 13 157

Die Norm DIN 13 157 beschreibt die Anforderungen an Handschuhe, die in der Feuerwehr und im Rettungsdienst eingesetzt werden. Die Norm wurde von der Deutschen Industrienorm (DIN) entwickelt und legt fest, welche Anforderungen an die Materialien, die Passform, die Funktion und die Kennzeichnung von Handschuhen in diesen Bereichen gestellt werden.

Die DIN 13 157 definiert zum Beispiel, dass Handschuhe, die in der Feuerwehr und im Rettungsdienst eingesetzt werden, aus Materialien bestehen müssen, die bestimmte Anforderungen an die Hitze- und Flammschutzwirkung erfüllen. Sie legt auch fest, dass Handschuhe eine gute Passform haben und keine Löcher, Risse oder andere Mängel aufweisen dürfen, die den Schutz oder die Funktion des Handschuhs beeinträchtigen könnten. Die DIN 13 157 dient dazu, sicherzustellen, dass Handschuhe in der Feuerwehr und im Rettungsdienst den Anforderungen entsprechen und für den geplanten Einsatzbereich geeignet sind.

Kategorien zeigen

Kategorien zeigen