Zellstofftupfer

Zur äußeren Wundversorgung werden Zellstofftupfer als wirtschaftliches, medizinisches Hilfsmittel in Ambulanz und auf Station verwendet, z. B. zur Hautreinigung vor Injektionen, als Saugpolster bei kleineren Verletzungen sowie für viele Labortätigkeiten.

Kategorien zeigen

Kategorien zeigen

Ein Zellstofftupfer ist ein kleines, quadratisches Stück Zellstoff, das häufig in der Medizin und in der Kosmetikindustrie verwendet wird. Es wird hauptsächlich zur Reinigung, Desinfektion und Trocknung von Hautpartien oder Schleimhäuten eingesetzt. Zellstofftupfer sind besonders hygienisch und haben eine gute Saugfähigkeit, wodurch sie bei der Anwendung sehr praktisch sind.

In der Medizin werden Zellstofftupfer häufig bei Verletzungen oder Infektionen eingesetzt, um die betroffene Stelle sauber und trocken zu halten. Sie werden auch in der Augenheilkunde und bei chirurgischen Eingriffen verwendet, um das Operationsfeld zu reinigen und zu desinfizieren.