EN 455 1-3

Die Norm EN 455 beschreibt die Anforderungen an Einweg-Medizinprodukte, die zur Vorbeugung von Infektionen bei Patienten und Gesundheitsdienstleistern verwendet werden. Dazu gehören unter anderem Handschuhe, Einmal-Kleidung und Einmal-Hautschutzprodukte.

Die Norm EN 455 gliedert sich in vier Teile:

  1. EN 455-1: Dieser Teil der Norm legt die allgemeinen Anforderungen an die Materialien, die Verarbeitung und die Sicherheit von Einweg-Medizinprodukten fest.
  2. EN 455-2: Dieser Teil der Norm bezieht sich auf Handschuhe und legt die Anforderungen an die Materialien, die Verarbeitung und die Sicherheit von Einweghandschuhen fest.
  3. EN 455-3: Dieser Teil der Norm bezieht sich auf Einmal-Kleidung und legt die Anforderungen an die Materialien, die Verarbeitung und die Sicherheit von Einmal-Kleidung fest.
  4. EN 455-4: Dieser Teil der Norm bezieht sich auf Einmal-Hautschutzprodukte und legt die Anforderungen an die Materialien, die Verarbeitung und die Sicherheit von Einmal-Hautschutzprodukten fest.

Die Norm EN 455 ist in der Europäischen Union (EU) als harmonisierte Norm gültig und dient der Beurteilung der Sicherheit von Einweg-Medizinprodukten. Es ist wichtig zu beachten, dass Einweg-Medizinprodukte nur dann effektiv sind, wenn sie richtig ausgewählt und verwendet werden. Es ist daher ratsam, sich von einem Fachmann beraten zu lassen und sicherzustellen, dass das Produkt für den geplanten Einsatzbereich geeignet ist.

Kategorien zeigen