EN 420:2003+A1:2009

EN 420 ist eine Europäische Norm (EN), die die allgemeinen Anforderungen an Handschuhe festlegt, die im Bereich der persönlichen Schutzausrüstung (Personal Protective Equipment, PPE) verwendet werden. Die Norm definiert die Anforderungen an Materialien, Design, Leistung und Tests, die erfüllt sein müssen, damit Handschuhe als EN 420-konform gilt.

Die EN 420 wird hauptsächlich in Bereichen wie der Industrie, dem Bauwesen, der Landwirtschaft und bei der Arbeit mit gefährlichen Chemikalien verwendet. Die Handschuhe, die der EN 420 entsprechen, sind in der Regel robust, langlebig und bieten einen hohen Schutzgrad gegen chemische und mechanische Gefahren. Sie werden häufig in Kombination mit anderen Schutzmaßnahmen wie z.B. Atemschutzmasken und Schutzbrillen verwendet, um einen maximalen Schutz zu gewährleisten.

Die EN 420 legt auch die Anforderungen an die Kennzeichnung von Handschuhen fest, um sicherzustellen, dass die Benutzer über die Eigenschaften und den Schutzgrad der Handschuhe informiert sind. Die Kennzeichnung umfasst in der Regel Informationen über das Material, die Größe, die Leistungseigenschaften und das Verwendungsziel der Handschuhe.

Kategorien zeigen